Logo Pegaso Sociedad GnosticaSociedad Gnostica Samael Aun Weor

Gnosis – Tradition und Revelation

Revelation, Tradition und Sukzession ...

Die Revelation (Offenbarung) ist das eindeutige Kennzeichen des in dir wohnenden Göttlichen Seins, das wir als Menschen in dieser Welt so unvollkommen repräsentieren. Dieses Göttliche Sein wirkt drängend auf uns ein mitzuarbeiten, um die innere Selbstverwirklichung aller und jedes einzelnen seiner verschiedenen autonomen und selbstbewussten Teile zu erreichen.

Die Art und Weise wie sich die Offenbarung in jeder Seele zeigt ist, wie es die lange und okkulte Tradition bezeugt, immer unterschiedlich und abhängig vom eigenen psychologischen Zustand.

Über die Tradition kann gesagt werden, dass sie sich im Weltlichen ausdrückt, wenn die Menschen sie in ihrer Sturheit durchsetzen, um ihre egoistischen Interessen zu wahren. Innerlich aber drückt sich die Tradition durch die Überzeugung des Reinen Geistes selbst aus.

Während die äußere Tradition einem geräuschvollen Fluss gleicht, der alles mitreißt und zerstört, ist im Gegensatz dazu die innere Tradition eine unterirdische Strömung, die, antreibend und vereinend, still und leise aufbaut.

Die exoterische Tradition häuft ihre Schätze hier in der Welt der dreidimensionalen Formen an, mit der Folge des Verlustes der Seele. Die esoterische Tradition hingegen kristallisiert alle ihre Anstrengungen im kostbaren Juwel des Steins der Weisen, der es der Seele erlaubt in beiden Welten zu leben: der absoluten und der relativen.

Da die wahre Tradition kein Interesse am Streben und den Ängsten dieser Welt aufweist, sondern nur die Absicht hat, hier einem Weg ständiger Prüfungen zu folgen, um so ihre Vollkommenheit vor dem Gold des Reinen Geistes zu läutern. So gibt es denn keine physische Nachfolge oder Sukzession ... Sie wird weder durch Abstammung noch durch Glauben oder Religion und noch viel weniger durch politische oder soziale Beziehungen überliefert. Im ganzen Universum gibt es eine durch das Göttliche festlegte Ordnung und der Mensch soll sich nur dieser Ordnung unterwerfen und erreicht so, in Harmonie zu leben. Eines Tages wird die wahre Tradition wieder unsere Welt regieren, dann wird erneut das Goldene Zeitalter gekommen sein.

Aus: Zusammenkunft mit Samael
von Rafael Vargas, Javier Casañ

Die Gnostische Offenbarung

„Ohne Zweifel basiert die echte Offenbarung unwiderlegbar auf der Selbst-Gnosis.

Die gnostische Offenbarung erfolgt immer unmittelbar, direkt, intuitiv; sie schließt irgendwelche subjektiven, intellektuellen Vorgänge radikal aus und hat nichts mit Erfahrung und Ansammlung von rein sensorischen Daten zu tun.

Die Intelligenz oder Nous - im gnoseologischen Sinn - kann sehr wohl der erleuchteten Geistestätigkeit dienen, wird sich aber einem Absinken in eitlen Intellektualismus rundweg widersetzen.

Die ontologischen, pneumatischen und spirituellen Eigenschaften von Nous (Intelligenz) liegen klar auf der Hand.

Im Namen der Wahrheit erkläre ich mit Nachdruck, dass das Sein die einzige reale Existenz darstellt, vor deren erhabenen und unfassbaren göttlichen Transparenz das, was wir „Ich“, Ego, „Mich“, das Mich Selbst nennen, rein äußerliche Finsternis ist, Heulen und Zähneknirschen.

Die Selbst-Gnosis oder das selbst-gnostische Erkennen des Seins stellt in jedem Fall die Rettung dar, da sie der anthropologischen Quelle des Pneuma oder Reinen Geistes entspringt.

Sich selbst zu erkennen, bedeutet die Identifikation mit seinem eigenen göttlichen Sein erreicht zu haben.

Wenn man weiß, dass man mit seinem eigenen Pneuma oder Reinen Geist identisch ist und die Identifikation zwischen dem Erkannten und dem Erkennenden direkt erfährt, können und müssen wir dies als Selbst-Gnosis definieren.

Diese bemerkenswerte Enthüllung legt uns nahe, in uns selbst zu sterben, damit sich das Sein in uns manifestieren kann.“

Samael Aun Weor